Suche
  • naddinontour

Unsere Reiseapotheke für Thailand

Es sind tatsächlich lediglich 7 Tage bis mein Freund und ich im Flieger sitzen und nach Thailand reisen. Die letzten organisatorischen Themen und Dinge werden momentan geplant und eingekauft. Zu der richtigen Reiseplanung und Vorbereitung gehört sich definitiv mit einer guten Reiseapotheke zu beschäftigen.


Was beinhaltet eine gute Reiseapotheke?


Vor unserer Reise haben wir einen speziellen Reisearzt aufgesucht, der unteranderem spezialisiert auf Reiseimpfungen ist. Neben den Impfungen hat uns dieser zu einer guten Reiseapotheke und Medikamente gegen Fieber, Übelkeit, Bauchweh, Magen-Darm etc. beraten.


Lieber zu viel - als zu wenig! Vorsicht ist besserer als Nachsicht!


Tatsächlich darf man sich bei der Reiseapotheke nicht verrückt machen. Nur weil man auf einen anderen Kontinent reist, heißt dieses nicht das keine ärztliche Versorgung vorhanden ist oder man diverse Krankheiten bekommt, die man davor auch nicht hatte. Jedoch gilt immer Vorsicht ist besser als Nachsicht!


Eine Reiseapotheke erspart dir möglicherweise eine aufwendige Suche nach einer Apotheke in Thailand und Probleme bei der Übersetzung der Medikamenten und deren Wirkungen. Außerdem können kleine Wehwehchen in kurzer Zeit behoben werden. 


> Grundausrüstung

Kleine Wunden durch eine Wanderung im Wald oder einen spitzen Stein im Wasser sind schnell geholt. Deshalb haben wir folgende Medikamente und Materialien in unserer Reiseapotheke dabei:

Pflaster, Pinzette, Nagelschere, Fieberthermometer, Verbandsmaterial, Wunddesinfektion und Wundsalbe (z.B. Betaisodona)


> Durchfall, Übelkeit, Erbrechen

Zu scharfes Essen, ungewohntes Essen und Trinken sind zwei Beispiele die zu Magenproblemen in anderen Ländern führen können. Wir haben für Durchfall Imodium und für Übelkeit und Erbrechen Vomex in unserer Reiseapotheke dabei.


> Fieber

Wir haben Paracetamol (es soll kein Aspirin mitgenommen werden, da dieses zu Komplikationen führen kann bei beispielsweise Dengue-Fieber!) und eine Malaria Prophylaxe dabei. 


> Erkältung und Schmerzen

Oft beginnen die Erkältungen in öffentlichen Verkehrsmitteln, wie beispielsweise im Flugzeug, wenn die Temperaturen auf gefühlte 0°C runter gekühlt werden. Deshalb haben wir folgende Medikamente dagegen dabei:

Nasenspray, Lutschtabletten gegen Halsschmerzen und Voltaren


> Sonnencreme und Mückenschutz

Wir haben uns bei dem Mückenschutz für NoteBite entschieden und bei der Sonnencreme tatsächlich für einen Lichtschutzfaktor 50. Auch wenn es bewölkt ist besteht eine Gefahr zum Sonnenbrand, dementsprechend sollte sich immer fleißig eincremt werden. Außerdem haben wir noch gegen Mückenstiche Fenistel-Gel eingepackt und zur Sicherheit ein Moskitonetz.


> persönliche Medikamente

Natürlich dürfen die persönlichen Medikamente, die regelmäßig genommen werden nicht vergessen werden :)


Ich hoffe der ein oder andere Tipp war für euch dabei und in den nächsten Tagen werde ich noch einen Blogbeitrag zu dem Thema "Packliste - Was nehme ich mit auf die Thailandreise?" veröffentlichen.


Bis dahin,

xoxo naddinontour