Suche
  • naddinontour

Koh Samui - Traumhafte Tipps für die wunderschöne Insel

In die Insel Koh Samui haben wir uns tatsächlich verliebt und sind statt vorerst geplanten drei Tagen, eine Woche geblieben. Die Insel hat viel zu bieten, von wunderschönen Stränden, belebten kleinen Städten und Märkten über unglaublich schöne Aussichtspunkte und ruhigen Orten.

Bevor ihr euren Urlaub auf der Insel Koh Samui bucht, muss euch bewusst sein auf welche Art von Urlaub ihr Lust habt. Mögt ihr lieber dem Trubel entfliehen und bevorzugt einen ruhigen Ort, dann empfehle ich euch ein Hotel unten auf der Insel. Wenn ihr mehr im Geschehen und Trubel sein wollt, dann seit ihr in der Nähe vom Chaweng Beach oder Lamai Beach bestens aufgehoben. Die Ecke beim Maenam Beach bietet ein gutes Mittelmaß. Ich muss tatsächlich noch erwähnen, dass wir nicht in der Hauptsaison auf der Insel waren, sondern in der Nebensaison (Ende August, Anfang September) und dadurch auf der kompletten Insel nicht allzu touristisch, chaotisch, voll und laut war. Die Strände waren nahezu leer, die Menschen total freundlich und hilfsbereit und die Straßen im Verhältnis leer. 


Anreise

Die Insel Koh Samui besitzt einen kleinen, süßen und überschaulichen Flughafen. Wir sind tatsächlich auf die Insel direkt von Chiang Mai geflogen, aber wenn ihr Geld sparen wollt, empfehlen ich euch nach Suratthani zu fliegen und von dort mit der Fähre rüber zu fahren. Dadurch könnt ihr euch viel Geld sparen, da die Flüge auf die Insel direkt um die 150 Euro teuer sein können. 


Where to stay

Tatsächlich haben wir uns auf der Insel dazu entschiedenen eine luxuriöse Unterkunft zu buchen, um unseren Urlaub richtig auszunutzen. Natürlich ist mir bewusst, dass dieses keine klassische Backpacking Unterkunft ist. Ich kann diese jedoch zu 100% empfehlen und möchte diese euch nicht vorenthalten. 


Kirikayan Luxury Pool Villas & Spa

Schon länger war ein Traum von mir, einmal in einer Pool Villa im Urlaub zu übernachten. In Thailand haben mein Freund und ich uns den Traum erfüllt, da diese Villen wirklich preisgünstig im Gegensatz zu Hotelpreisen in Deutschland sind. Wir haben mit Frühstück und Flughafenshuttle 85 Euro pro Person pro Nacht gezahlt. Die Pool Villa war wirklich riesig und die Hotelanlage wunderschön gestaltet.

Die Hotelanlage lag zwischen dem Chaweng Beach und Maenam Beach. Die Lage hat uns sehr gut gefallen, da wir überall sehr gut und relativ schnell hingelangt sind.

Die Pool Villa war wirklich spektakukär, jedoch war sie uns tatsächlich ein bisschen zu groß. Wir hatten das Gefühl wir können diesen Platz und die Größe nicht komplett ausfüllen und nutzen. Die Anlage hat ein weiteres Hotel am Chaweng Beach und hat dort zweimal am Tag einen kostenlosen Shuttle angeboten, um dort den Strand zu nutzen, da das Resort in den Bergen lag und keinen eigenen Zugang zum Strand hatte.


Da wir uns während unseres Aufenthalts in die Insel verliebt haben, haben wir uns entschieden weitere Tage auf der Insel zu verbringen. Da wir aber noch neue Seiten der Insel sehen und entdecken wollten, haben wir uns entschieden nach unten auf die Insel zu reisen und dort ein weiteres Hotel zu buchen.


Avani+ Samui

Das Hotel ist für Urlauber, die gerne Ihre Ruhe haben wollen und fernab vom Trubel übernachten möchten. Wir haben das Hotel über Secret Escapes gebucht und dadurch ein relativ gutes Schnäppchen bei dieser teuren Hotelkette erhalten. Bei unserer Buchung war ebenfalls pro Person ein Cocktail, eine Massage und die Pool Villa dabei. Die Pool Villa war viel kleiner als bei unserem vorherigen Hotel, jedoch hat uns tatsächlich diese Villa besser gefallen.



Es war kleiner, gemütlicher und moderner eingerichtet. Wie gesagt, liegt das Hotel abseits von Trubel, Hektik und vielen Sehenswürdigkeiten der Insel. Für alle nicht Rollerfahrer, bietet das Hotel einmal am Tag einen kostenlosen Shuttle zum Chaweng Beach und Lamai Beach an, um in die belebten Viertel der Insel zu gelangen. Außerdem können Kajaks in dem Hotel kostenlos ausgeliehen werden. Für Backpacker kann ich das Hotel nicht empfehlen, da es abseits von vielen Restaurantmöglichkeiten liegt und weite Strecken zu belebten Straßen zu fahren sind, für Urlauber die Ruhe und Entspannung möchten, ist dieser Ort perfekt.



Die schönsten Spots auf Koh Samui – ein absolutes MUSS auf der Insel


The Jungle Club Restaurant

Hier musst du unbedingt hin! „The Jungle Club Restaurant“ war ein absolutes Highlight von meinem Freund und mir. Es handelt sich hierbei um ein Restaurant mit einem großartigen und atemberaubenden Ausblick über Koh Samui. Die Fahrt nach oben ist schon ein einziges Erlebnis, falls ihr mit dem Roller anreist, es ist eine sehr sehr sehr steile Auffahrt nach oben und ihr solltet halbwegs geübt sein im Roller fahren. Wir haben uns entschieden für 50 Baht (Fahrt hoch und wieder runter für zwei Personen) mit dem Jeep von dem Restaurant den Berg hochzufahren. Dieser holt einen unten am Berg ab und bringt einen hoch. Es war super abenteuerlich und eine unvergessliche Fahrt nach oben.



Oben angekommen kann die wunderschöne Aussicht über die Bucht von Chaweng mit einem schönen Cocktail, Smoothie oder Kokosnuss bestaunt werden. Schon alleine die Sitzmöglichkeiten in einem roten Sitzsack ist ultra bequem, so lässt es sich auf jeden Fall aushalten. Übrigens gibt es ebenfalls die Möglichkeit im „The Jungle Club“ zu übernachten, doch die meisten Gäste kommen nur für einen Drink oder Essen den Weg hoch. Für uns ein absolutes MUSS, wenn ihr auf Koh Samui seid.


Longtrail-Boots-Tour – Schnorcheln

Ein weiteres MUSS auf der Insel bzw. bei einer Reise durch Thailand ist eine Longtrail-Boots-Tour und ein Schnorchel Ausflug, die Inseln sind bekannt für eine wunderschöne Unterwasserwelt. Unsere Schnorchel-Tour war um die Insel Koh Madsum und anschließend sind wir danach auf die Insel gefahren, um ein bisschen zu relaxen und entspannen. Die Insel war wirklich ein Traum, weißer Sand, lange Strände sogar mit Wasserschweinen und so gut wie keine Menschenseele.

Zu der Longtrail-Boots-Tour kann ich nur sagen, bei uns war diese wirklich sehr abenteuerlich und nass. Nichts für Angsthasen, wir sind aufs offenen Meer mit viele Wellen gefahren und die Wellen sind einfach komplett über unser ganzes Boot geschwappt. Bevor wir ins Wasser zum Schnorcheln gegangen sind, waren wir bereits von Kopf bis Fuß nass. Schlussendlich war das ebenfalls ein unvergesslicher Tag für uns und können wir jeden weiterempfehlen.



Hier eine Liste mit weiteren Aktivitäten, die auf der wunderschönen und traumhaften Insel Koh Samui unternommen werden können:

  • Tour zum Namuang Waterfall Samui

  • Restaurant/ Cafés auf Koh Samui zum Beispiel, Sunday Bruch im Rock Pool (12- 16 Uhr), Tree House Coffee (erreichbar durch eine Hängebrücke, liegt versteckt), Cool Bar, Black Rose Bar

  • Maenam Viewpoint

  • Overlap Stone

  • Baan Fan Noi, ein nicht so besuchter Aussichtspunkt

Koh Samui war unser letzter Stopp unserer Thailand Reise und für uns ging es dadurch von Koh Samui zurück nach Bangkok. Wir haben in Bangkok noch einen weiteren Tag verbracht und anschließend die Heimreise nach Deutschland angetreten.



Mit der Reise habe ich mir einen langersehenten Traum erfüllt und wird bei mir immer im Gedächnis bleiben. Die Reise war unvergesslich, abenteuerlich und unbeschreiblich schön. Ich hoffe ich konnte euch durch meine Blogbeitrag zu Thailand einige Tipps und Erfahrungen für eure Reise oder Besuch in Thailand mitgeben.

Thailand habe ich definitiv nicht das letzte Mal besucht, aber vorerst stehen weitere andere Reiseziele für mich auf meiner Liste.

xoxo naddinontour